Newshub

Fake Follower: Warum sie schaden und wie Unternehmen sie loswerden

Artikel von www.lead-digital.de
 

Es ist zeitaufwändig und arbeitsintensiv, qualitative Reichweite auf Social-Media-Kanälen aufzubauen. Fake-Follower zu kaufen kann aber gefährlich werden. Denn sie verkaufen nichts als ein leeres Versprechen.
Keine Geduld? Kein Problem! Follower kann man sich schließlich kaufen. Das geht kinderleicht. Im Netz wimmelt es nur so von Angeboten: 1000 Follower auf Instagram gibt es schon für unter zehn Euro. Doch Vorsicht: Ein Kauf wäre zwar der schnelle Weg, jedoch nicht der richtige. Denn ein solches Vorgehen hat für alle Beteiligten – Influencer, Werbetreibende, Social-Media-Plattformen – langfristig nur Nachteile. Das Hauptproblem: Fake Follower verkaufen nichts als ein leeres Versprechen. Als würde man einem Veranstalter einen vollen Saal zusagen, aber schlussendlich stehen im Publikum nur ein paar echte Menschen – und 500 Schaufensterpuppen.


Lesen Sie den ganzen Artikel auf www.lead-digital.de ...